Die Kirche St. Martin

Kirche St. MartinSeit Einführung der Reformation 1536 gibt es in Güntersberge eine evangelische Kirchengemeinde. In der Kirche ist noch der Grabstein des vermutlich letzten katholischen Pfarrers erhalten.
Außen und innen ist der Kirche ihr Alter nicht anzusehen. Nach einem Brand wurde die Kirche 1870/ 71 neu erbaut. Von dem barocken Vorgängerbau blieb nur das Portal an der Nordseite übrig.
In den 1970er Jahren wurde der Innenraum stark verändert, so dass die Kirche heute eine sehr schlichte Gestalt hat und eine sehr klare Akustik

 

Die Gemeinde

Die Kirchengemeinde hat heute etwas über 200 Mitglieder. In der Regel alle 14 Tage feiert die Gemeinde Gottesdienst. Es gibt Angebote für Kinder und Jugendliche, und über das Jahr verteilt einige Höhepunkte, an denen viele hier zusammenkommen. Diese sind zum Bespiel, das Gemeindefest, der Martinstag, der 1. Advent und die Gottesdienste, mit der Segnung der Geburtstagskinder.

Veranstaltungen

Osterferien

Ostereier

Osterferien

29. März 2021 bis 3. April 2021

 

Karfreitag

Kreuzigung

Karfreitag

2. April 2021

Am Karfreitag gedenken Christen der Kreuzigung von Jesus. Der Karfreitag ist immer der Freitag vor Ostern.
Er ist einer der wichtigsten Feiertage der katholischen und der evangelischen Kirche. Der Name stammt aus dem Althochdeutschen. Das Wort "Kara" bedeutet soviel wie Trauer, Kummer und Klage.

Der Karfreitag ist in allen Bundesländern gesetzlicher Feiertag. Da er ein stiller Feiertag ist, haben neben Behörden und Schulen, auch alle Geschäfte geschlossen. Selbst LKW's dürfen an diesem Tag nicht fahren. An stillen Feiertagen sind alle Tanz- und Festveranstaltungen verboten. Auch Sportveranstaltungen, wie Fußballspiele, sind nicht erlaubt. Solch ausgelassene Veranstaltungen gelten zum Gedenken an die Kreuzigung von Jesus als unangemessen.